Was ist wenn? | Mitarbeiter | Kirchen | Kindergärten | Aktuelles | Gottesdienste | Spirituelles | Gemeindeleben
  Druckversion   Seite versenden
Niederschrift zum 125-jährigen Jubiläum

Der Männerverein St. Josef Heroldsbach feierte am Wochenende 8.+ 9. Juni 2013 sein 125-jähriges Bestehen.

Das Programm für den Festkommers am Samstagabend im Lindenhof war sehr vielfältig.

Die Festrede hielt Dr. Günther Denzler, Landesvorsitzender der Katholischen Männergemeinschaften. Nach der Totenehrung fasste Graf Hannfried von Bentzel in seiner Begrüßung die Aufgaben des Vereins kurz zusammen: Er erinnert an die sonntägliche Kirchenpflicht, die Zehn Gebote beachtet und als Verein zusammen steht.”

1. Bürgermeister und Schirmherr Edgar Büttner, beglückwünschte den Verein zum Jubiläum und überreichte sein persönliches Geschenk aber auch von Gemeinde und Landrat. Der Landesvorsitzende Dr. Denzler fand in seinen Ausführungen kritische Worte für die Kirche. „Die Männervereine haben von der Mitgliederstruktur ein hohes Durchschnittsalter”, so Dr. Denzler. Dies liege daran, dass die Männerarbeit von der Kirche über Jahrzehnte hinweg stiefmütterlich behandelt wurde. Um neue Mitglieder zu bekommen, müsse „man lernen, die Sprache des neuen Mannes zu sprechen“. Dabei verweist er auf die neu veröffentlichte Männerstudie.

Der Diözesanen- und Landespräses Msgn. W. Witzgall überbrachte die Glückwünsche unseres Erzbischofs Dr. Ludwig Schick und Präses Pfr. Franz Noppenberger ermunterte die Mitglieder ihren St. Josef Verein zu unterstützen.

Durch seinen Vorsitzenden Stefan Welker übereichte der Patenverein St. Wolfgang Hausen eine aus Holz geschnitzte St. Wolfgangsfigur.

MdB Thomas Silberhorn und MdL Eduard Nöth ergänzten die Grußworte.

Nach einer kurzweiligen Chronik mit schönen alten und neuen Fotos, die über den Beamer gezeigt wurden, berichtete Schriftführer und Vorstandsmitglied Hans-Otto Dippacher über die Geschichte des Jubelvereins.

Danach fanden die Ehrungen statt. Dabei wurde für besondere Verdienste der Kassier Gerhard Neubauer ausgezeichnet. Über 47 Jahren führt er die Kassengeschäfte für den Ortsteil Thurn und seit 16 Jahren ist er als Hauptkassier für den Männerverein tätig. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue (25-, 40-, 50- 60-jährige) zum Verein geehrt.

Mit einem geselligen Beisammensein, das von den Heroldsbacher Musikanten begleitet wurde, klang der gelungene Festkommers aus.

Am Sonntag 09. Juni fand nach dem Kirchenzug in der Pfarrkirche St. Michael um 09.00 Uhr der Festgottesdienst statt, den der Ehrenpräses des Diözesanverbandes im Erzbistum Bamberg, Prälat Hans Wich, und Ortspräses Pfarrer Franz Noppenberger unter Mitwirkung vom Kirchenchor gestalteten. Es war ein erhebendes Erlebnis !

Bei noch trockenem Wetter führte ein langer Festzug mit etwa 330 Teilnehmern von der Kirche zum Romantiksaal in Schloss Thurn. 26 Vereine aus allen Heroldsbacher Ortsteilen sowie 8 Männergemeinschaften aus dem Erzbistum Bamberg nahmen mit ihren Fahnen daran teil.

Die musikalische Begleitung beim Festzug und im Romantiksaal übernahm der Musikverein Heroldsbach.

Die Begrüßung der Gäste durch den Vorstandsvorsitzenden unseres Männervereins St. Josef, Graf Hannfried von Bentzel, und den Grußworten der geladenen Gäste, überbrachte der Vorsitzende der Diözesanenarbeitsgemeinschaft im Erzbistum Bamberg und stellv. Landesvorsitzende der Kath. Männergemeinschaften in Bayern, Markus Zirkel, neben seinen Glück- und Segenswünschen auch eine großzügige Spende von der Männerseelsorge aus dem Erzbistum Bamberg.

Markus Zirkel hatte es sich nicht nehmen lassen, trotz der Hochwasserprobleme in seiner Stadt Hallstadt, in der er als 1. Bürgermeister tätig ist, am Festsonntag teilzunehmen.

Nach der Überreichung der Erinnerungsgeschenke an die teilnehmenden Vereine klang das großartige 125. Geburtstagsfest vom St. Josef Verein nach dem gemeinsamen Mittagessen aus.

Bilder zum 125-jährigen Jubiläum

Datum: 05.03.2018
Jürgen Eckert
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.