Was ist wenn? | Mitarbeiter | Kirchen | Kindergärten | Aktuelles | Gottesdienste | Spirituelles | Gemeindeleben
  Druckversion   Seite versenden
Vereinsausflug nach Münsterschwarzach am Samstag 13. Sept. 2014

Unter Begleitung unseres Vorstandsvorsitzenden Graf Hannfried von Bentzel fuhren wir mit 48 Teilnehmern über Hausen , Heroldsbach und Poppendorf zur Autobahn A 3 bis zur Abfahrt Münsterschwarzach und trafen um 08.30 am Kloster ein.

Direkt im Anschluss begrüßte uns der weitgereiste Bruder Bonifaz. Er zeigte den Film über die Abtei mit deren Eintrittsvoraussetzungen und Besonderheiten des Klosters. 90 Mönche und 200 Angestellte versorgen die Klosterbetriebe und 950 Schüler, wovon 300 Schüler sich im Tagesheim befinden. Danach führte er uns durch die Benediktinerabteikirche und erklärte dabei ausführlich die Abteigeschichte, die verschiedenen Altäre, die Orgel und die religiösen Aktivitäten und Angebote.

 

Von 10.00 – 11.00 Uhr informierte uns Bruder Edmar beim Rundgang durch das Klostergelände über die Klosterbetriebe Landwirtschaft und Regenerative Energien. Das Ziel „Ausgeglichene CO 2 – Bilanz durch regenerative Energieträger“ aus dem Jahre 2001 konnte bereits 2008 erreicht werden. Hierzu trägt die Stromversorgung durch - Wasserkraft – Windkraft – Photovoltaik – und für Warmwasser und Heizung die Solarthermie – Biogasanlage und Biomasseheizung ( Hackschnitzel ).

 

Ab 11.15 Uhr konnten alle Teilnehmer dem 5-teiligen Orgelspiel von Herrn Nusser (Schüler v. Pater Dominikus) in der Abteikirche lauschen und danach an der Mittagshore mit den Mönchen beten und singen.

 

Nach dem guten Mittagessen im Restaurant Schloss Hallburg bei Volkach begann um 14.30 Uhr die 2-stündige Mainschleifenrundfahrt mit dem Besuch der Wallfahrtskirche Maria im Weingarten bei Volkach und der Busrundfahrt über die Vogelsburg und einigen Weinorten in Mainnähe. Die Reiseführerin Marion Hofmann gab dabei ihr Bestes und informierte uns ausführlich über die Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild der trauernden Muttergottes ( Pieta), der Riemenschneider-Rosenkranzmadonna, der Kirchengeschichte und der Architektur.

 

Gegen 17.00 Uhr trafen wir in Prichsenstadt ein. Unser Vorstandsvorsitzende Graf Hannfried von Bentzel überraschte uns im Gasthof mit Weingut von Fam. Storch mit einem Sektempfang. Der Besitzer führte danach alle Reiseteilnehmer durch die sehenswerte und wertvolle Kutschensammlung seines Vaters Peter Wanya.

Beim Abendessen im Landgasthof „Zum Goldenen Adler“ in Prichsenstadt entstand eine fröhliche Runde mit Wein, Bier und Gesang. Diese Fröhlichkeit führte auf dem kurzen Heimweg über die Autobahn zu weiteren Gesangseinlagen.

 

Gegen 21.30 kamen wir zu Hause an.

 

Hans- Otto Dippacher Schriftführer

Datum: 05.03.2018
Jürgen Eckert
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.