Was ist wenn? | Mitarbeiter | Kirchen | Kindergärten | Aktuelles | Gottesdienste | Spirituelles | Gemeindeleben
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Senioren-Club Heroldsbach: Aktivkreis

Seniorenausflug nach Königsberg i. B.
Seniorenausflug nach Königsberg i. B.
Schon vor einiger Zeit konnte der Seniorenclub sein 30-jähriges Bestehen feiern. Es war im September 1983 als der damalige Pfarrgemeinderatsvorsitzende Edwin Dippacher die Anregung gab, für die Senioren der Gemeinde Heroldsbach einen Seniorenclub ins Leben zu rufen. Das Hauptziel sollte sein, ältere Menschen aus ihrer oft zu beobachtenden Isolation herauszuho-len, und Ihnen die Möglichkeit zum regelmäßigen auch geselligen Treff zu geben. Frau Kathi Martin griff diese Anregung damals gern auf und übernahm mit viel Engagement und guten Ideen die Leitung des Seniorenclubs.

Aktuell haben wir z.Zt. mehr als 50 Mitglieder. Es sind vor allem Frauen, die sich gern im Seniorenclub treffen. Es wird darauf geachtet, dass die Zusammenkünfte, Vorträge, Ausflüge und Studienfahrten den Bedürfnissen und Interessen der älteren Generation entsprechen.

  • Vorstandsteam: Erika Schneider, Barbara Winkler
  • Kassiererinnen: Resi Gügel und Walburga Seubert
  • Schriftführerin: Marianne Wilde
  • BeisitzerInnen: Rita Büttner, Inge Dippacher, Gunda Mehl, Klaus Wenkemann

Liebe Senioren!

Eine Änderung gab es bei den Strickerinnen. Die bisherige Leiterin Liesl Dippacher hat ihr Amt an Ottilie Meßbacher weitergeben. Wir danken Liesl Dippacher für ihren langjährigen Einsatz mit dem sie die Gruppe geleitet hat. Der neuen Ansprechpartnerin Ottilie Meßbacher (Tel. 09190/1896) wünschen wir viel Freude, Kraft und Erfolg bei ihre Arbeit. Unter ihrer Führung wurde die 9.000ste Decke fertiggestellt. Damit die Nadeln fleißig weiter klappern und sich Bedürftige weiterhin über Decken, Socken und Babysachen freuen können, bitten die Strickerinnen um zahlreiche Wollspenden.

Bei den Zusammenkünften des Seniorenclubs gibt es immer wieder Infos und Hinweise zu ganz unterschiedlichen Themen. Daneben ist genügend Zeit für Gemütlichkeit und Unterhaltung.

Programm im ersten Halbjahr 2018

  • Mi., 17.01.: Themennachmittag: Wie gehe ich mit meiner Zeit um
  • Mi.: 31.01.: Fasching
  • Mi.: 14.02.: Aschermittwoch: Gottesdienst mit Aschenkreuz
  • Mi.: 28.02.: Themennachmittag: Rezepte für heimische Fastenspeisen
  • Mi.: 13.03.: Themennachmittag: Aus der Reihe unsere Sinne: "Das Auge"
  • Mi.: 28.03.: Vortrag: Thema folgt, Referent: Diakon Andreas Eberhorn
  • Mi.: 11.04.: Vortrag: Thema folgt, Referent: Helmut Hof, Leiter Kath. Erwachsenenbildung FO
  • Mi.: 25.04.: Themennachmittag: Frühling ist Aufbruch
  • Mi.: 09.05.: Singen zum Muttertag mit Franz Josef Saam
  • Mi.: 23.05.: Diavortrag: Kenne ich meine Heimat
  • Mi.: 06.06.: Themennachmittag: Ein Bauerngarten
  • Di.: 12.06.: Studienfahrt: Ziel wird noch bekannt gegeben
  • Mi.: 20.06.: Themennachmittag: Wie wichtig sind Pausen 

Änderungen vorbehalten

Bei den Nachmittagen des Seniorenclubs gibt es immer wieder Infos und Hinweise zu ganz unterschiedlichen Themen. Daneben ist genügend Zeit für Gemütlichkeit, Unterhaltung und anregende Gespräche. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen.

Die Treffen sind jeden zweiten Mittwoch um 14 Uhr im Pfarrsaal.

Freude ist die Zufriedenheit des Herzens.
Sie ist nicht käuflich.
Sie kommt zu Besuch
Sie verweilt ein wenig.
Und wenn du sie gut behandelst,
kehrt sie stets zu dir zurück.

Berichte

Sich um andere kümmern bringt Leben und Farbe ins eigene Dasein.

Dieses gemeinsame „sich Kümmern“ möchte bei den Nachmittagen des Seniorenclub immer Bereicherung und Lebensfreude für ältere Menschen sein. Alle Senioreinen und Senioren sind dazu herzlich eingeladen.

Mit der Jahreshauptversammlung hatte der Seniorenclub das Herbstprogramm 2017 eröffnet.

Alle wurden herzlich begrüßt und willkommen geheißen. Pfarrer Klaus Weigand feierte mit den Senioren zu Beginn eine Heilige Messe.

In einem Rückblick hob Schriftführerin Marianne Wilde noch einmal die Höhepunkte des vergangenen Jahres hervor. Einer davon war der Halbtagesausflug zur St. Moritz-Kapelle und Heimatmuseum in Leutenbach.

Die vorhandenen Geldmittel wurden von Schatzmeisterin Resi Gügel bestens verwaltet.

Positives konnte auch die Leiterin der Strickergruppe Ottilie Meßbacher berichten. Die 9000ste (neuntausend) Wolldecke steht vor der Fertigstellung.

Damit sie diese gute Arbeit weiter führen können, bitten die Strickerinnen um viele Wollspenden.

Seniorenbeauftragte der Pfarrgemeinde

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.