Was ist wenn? | Mitarbeiter | Kirchen | Kindergärten | Aktuelles | Gottesdienste | Spirituelles | Gemeindeleben
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Die Kirche St. Maria der Gebetstätte Heroldsbach

Kirche St. Maria der Gebetstätte Heroldsbach
Kirche St. Maria der Gebetstätte Heroldsbach
Zur Einweihung der Gebetsstätte Heroldsbach sagte der damalige Erzbischof von Bamberg:

"Zum 1. Mai 1998 wurde mit meinem Einverständnis und nach Zustimmung der Römischen Glaubenskongregation an diesem Ort eine marianische Gebetsstätte errichtet ...

Die Gebetsstätte Heroldsbach will alle Besucher-

innen und Besucher zur Verehrung Mariens ermuntern, gemäß den Aussagen des II. Vatikani- schen Konzils und des Schreibens Papst Paul VI. über die Marienverehrung vom 2. Februar 1974.

Die Gebetsstätte Heroldsbach ruft zur geistigen Erneuerung und zur Versöhnung.

Als Erzbischof von Bamberg hoffe ich, daß alle Beterinnen und Beter, die hierher kommen, für unsere zerstrittene Welt dauerhaft Frieden erbitten und aus der Verehrung der Gottesmutter Maria für ihr eigenes Leben neue Kraft schöpfen.

Mit der Seelsorge an diesem Ort wurde die Ordensgemeinschaft "Brüder vom gemeinsamen Leben - Augustinerchorherren" beauftragt.

Möge Gott unserem Neubeginn seinen Segen schenken.

Bamberg, den 1. Mai 1998 - Erzbischof Karl Braun"

Seelsorger der Gebetsstätte: Pater Ludwig Müller,
Pater Josef Thekkekara, Pater Dietrich v. Stockhausen
Telefon: 09190 / 997587, Fax: 09190 / 997468

www.Gebetsstaette-Heroldsbach.de